Schwierigkeitsgrad   Leicht

Zeit  4 Stunden 58 Minuten

Koordinaten 3377

Uploaded 3. November 2013

Recorded August 2013

-
-
1.182 m
333 m
0
3,7
7,3
14,64 km

angezeigt 215 Mal, heruntergeladen 1 Mal

bei Polop, Valencia (España)

In der Nähe eines großen Bewässerungsteichs (ca. 335m) stelle ich meinen Mietwagen ab und steige auf der ausgewaschenen Schotterstraße höher bis ich nach wenigen Minuten auf eine betonierte Straße treffe, der ich nun im beginnenden Tageslicht folge. Nach ein paar Serpentinen erreiche ich bei einem Aussichtsplatz das Ende der Betonpiste und setze meine Wanderung auf einer Schotterstraße, vorbei an der Mas del Pi (ca. 540m), fort.

Nach einer guten Stunde erreiche ich bei der Casa de Dios (ca. 640m) eine weitere Schotterstraße, die mich durch Olivenhaine weiter Richtung SW höher bringt. Nach insgesamt eineinhalb Stunden, kurz nach 8 Uhr, geht die Schotterstraße schließlich in einen Steig über, auf dem ich in angenehmer Steigung südlich der Felsen des Sanxet entlang wandere.

Nach einem Schwenk Richtung Süden komme ich zum Collado del Llam (ca. 970m) und von hier folge ich einem nur spärlich markierten Steig nach NO durch die steinige Nordflanke des Ponoig (1182m) zu seinem Gipfel, wo ich um ca. 9.15 Uhr ankomme. Für zwanzig Minuten genieße ich den traumhaften Ausblick auf die umliegenden Berge und das Mittelmeer, bevor ich mich wieder an den Abstieg mache.

Schon vom höchsten Punkt ist mir der nahe felsige Nebengipfel aufgefallen, den ich nun in wenigen Minuten mit leichter Kletterei besteige. Danach wandere ich am Aufstiegsweg zurück Richtung Collado del Llam. Auf halber Strecke fällt mir eine mit Geröll gefüllte Rinne auf, durch die ich nun ohne große Anstrengung direkt zum unter mir verlaufenden Weg hinab laufe. Wenige Minuten später ist der markierte Weg wieder erreicht und ich setze meinen Abstieg fort. Bald erreiche ich wieder den Beginn der Schotterstraße und nach ziemlich genau einer Stunde komme ich wieder zur Casa de Dios.

Nun geht es in ca. zwanizig Minuten zurück zum Aussichtspunkt, wo ich durch eine Hinweistafel die nahe gelegenen Reste des Castellet de Polop aus der Maurenzeit entdecke. Anschließend marschiere ich auf der Betonstraße die letzten eineinhalb Kilometer zurück zum Mietwagen.

Kommentare

    You can or this trail