Herunterladen
Woge

Entfernung

52,67 km

Höhengewinn

415 m

Schwierigkeitsgrad

Mäßig

Höhenverlust

415 m

Max. Höhe

436 m

Trailrank

55

Min. Höhe

191 m

Trail Typ

Rundkurs

Koordinaten

2140

Hochgeladen

15. August 2018

Aufgezeichnet

August 2018

Erweiterte Suchfilter

Filtere nach Aufzeichnungsmonat oder -datum. Suche Trails nur von Personen denen du folgst.

Wikiloc Premium Holen Upgrade durchführen, um Werbung zu entfernen
Erweiterte Suchfilter Erweiterte Suchfilter
Klatsche als Erster
Teilen
-
-
436 m
191 m
52,67 km

angezeigt 970 Mal, heruntergeladen 5 Mal

bei Frankenbach, Hessen (Deutschland)

Biebertal - Vier Flüsse-Radrunde

Die Radrunde verläuft an Vers, Salzböde, Siegbach und Aar. Alle vier Fließgewässer sind als Flüsse definiert. Die Beschaffenheit der Wege ist gut, größtenteils Asphalt, bzw. gut befestigte Rad/Schotterwege. Start und Ziel ist am Bürgerhaus in Biebertal, Frankenbach

An der Vers nach Reimershausen:
Die Tour verläuft ab Kirchvers zunächst an der Vers entlang bis nach Reimershausen. Die 8,4 km lange Vers ist der mit Abstand wichtigste Nebenfluss der Salzböde. Der Streckenabschnitt von Kirchvers nach Reimershausen (ca. 2,7 km) verläuft auf einer weniger stark frequentierten Kreisstraße und führt an den Mühlen “Kreuzmühle“ und „Pfeffermühle“ vorbei. Kurz vor der Rauchmühle mündet die Vers in die Salzböde.

An der Salzböde nach Hartenrod:
Die Salzböde ist ein etwa 27,6 km langer rechter Zufluss der Lahn. Der an ihr entlanglaufende Salzböderadweg ist sehr gut ausgeschildert, sodass es keiner weiteren Beschreibung bedarf.
Erwähnenswert sind deshalb die Mühlen an der Strecke.
Die Rauchmühle ist die erste Mühle an der Salzböde ab der Vers-Mündung.
Nach ca. 700 m führt die Route an der Steinfurtsmühle vorbei und dann durch den kleinen Ort Etzelmühle. Es folgen Götzenmühle und Mappesmühle. Am Kornhaus (Restaurant und Biergarten) bietet sich die Möglichkeit zur Rast.
Weiter geht es zur Hüttenmühle, Bruchmühle, Blaumühle, Kuhrtsmühle und Waldmühle.
An der engsten Stelle, im Oberlauf der Salzböde, wurde das Hochwassersperrwerk "Waldmühle" errichtet. Es geht weiter, an der Salzböde entlang, nach Endbach Hütte und zum Speicherbecken der Hochwasserschutzanlage Bad Endbach. Die Holzterrasse am Speicherbecken bietet ebenfalls ein Platz zum Verweilen und zudem ein Blickfeld auf das alte Viadukt der ehemaligen Aar-Salzböde-Bahn. Die Brücke hat neun Bögen, ist 175 Meter lang, 18 Meter hoch und heute ein Wahrzeichen für Bad Endbach. Der Kurpark ist für Radfahrer gesperrt, aber am Kurpark entlang bieten sich einige Sehenswürdigkeiten, oder Haltepunkte, die es wert sind die Fahrt zu unterbrechen.
Oberhalb von Hartenrod ist das “Quellgebiet“ der Salzböde.
Eine eigentliche Quelle findet sich nicht. Das Wasser sickert aus vielen einzelnen Quellchen, die auf einer sumpfig-nassen Wiese, „Salzwiese“ genannt, verteilt sind.
Für ein zweites Gewässer (welches eine vergleichbare Wassermenge führt und auch als Salzböde bezeichnet wird) findet sich ein Quellgebiet in 2 km Luftlinie südlich der beschriebenen Hangwiese. Beide Fließgewässer sind im Ortsbereich verrohrt, größtenteils überbaut und treffen dort aufeinander.
Ab Hartenrod folgt die Route dem zweiten Fließgewässer und verlässt damit den Salzböderadweg. Bis zur Anhöhe “Scheppenborn“ geht es auf Asphalt moderat aufwärts zum Quellgebiet dieses zweiten Gewässers. Dort bietet sich ein Rundum-Panoramablick.
Die anschließende Etappe bis zum Naturschwimmbad Eisemroth beträgt dann auf der Landstraße noch ca. 2 km.

An der Siegbach nach Bischoffen zum Aartalsee:
Ab Naturschwimmbad verläuft die Strecke dann an der Siegbach entlang durch Eisemroth und weiter nach Übernthal. Der oder die Siegbach ist mit gut zwölf Kilometer Länge mit Abstand der längste und wasserreichste Nebenfluss der Aar und mündet am Aartalsee in die Aar.

An der Aar nach Erda:
Die Aar ist ein 20,6 km langer Nebenfluss der Dill und mündet in Herborn-Burg in die Dill. Ab Aartalsee folgt die Strecke der Aar, an Mudersbach vorbei, bis kurz vor Erda. Dort zweigt der Weg vom Verlauf der Aar ab, Richtung “Grillhütte Erda“, überquert die Landstraße Biebertal-Gladenbach und führt in das “Obere Verstal“, dem Quellgebiet der Vers. Die Route verläuft dann an den ehemaligen Siedlungen Melmertshausen und Gilbertshausen, vorbei nach Frankenbach.
Nähere Informationen zu den Wüstungen auf Wikiloc-Wandern:
“Die verlassenen Siedlungen Gilbertshausen und Melmertshausen in Biebertal Frankenbach“

{radaktivitätenwogebiebertal}

Mehr anzeigen external

Wegpunkt

01

  • Foto von 01
  • Foto von 01
  • Foto von 01
  • Foto von 01
  • Foto von 01
Von Frankenbach nach Kirchvers
Wegpunkt

02

  • Foto von 02
  • Foto von 02
  • Foto von 02
  • Foto von 02
  • Foto von 02
Kichvers, Kirche, Kreuzmühle
Wegpunkt

03

  • Foto von 03
  • Foto von 03
  • Foto von 03
  • Foto von 03
  • Foto von 03
  • Foto von 03
Pfeffermühle, Reimershausen,
Wegpunkt

04

  • Foto von 04
  • Foto von 04
  • Foto von 04
  • Foto von 04
Rauchmühle (Einöde)
Fluss

05

  • Foto von 05
  • Foto von 05
  • Foto von 05
  • Foto von 05
  • Foto von 05
Steinfurtsmühle
Wegpunkt

06

  • Foto von 06
  • Foto von 06
  • Foto von 06
  • Foto von 06
  • Foto von 06
  • Foto von 06
Etzelmühle
Wegpunkt

07

  • Foto von 07
  • Foto von 07
  • Foto von 07
  • Foto von 07
  • Foto von 07
  • Foto von 07
Eselsmühle
Wegpunkt

08

  • Foto von 08
  • Foto von 08
  • Foto von 08
  • Foto von 08
  • Foto von 08
  • Foto von 08
Götzenmühle
Wegpunkt

09

  • Foto von 09
  • Foto von 09
  • Foto von 09
  • Foto von 09
Mappesmühle
Wegpunkt

10

  • Foto von 10
  • Foto von 10
  • Foto von 10
  • Foto von 10
Das Kornhaus (regional, Restaurant)
Wegpunkt

11

  • Foto von 11
  • Foto von 11
  • Foto von 11
  • Foto von 11
  • Foto von 11
  • Foto von 11
Hüttenmühle und Bruchmühle
Wegpunkt

12

  • Foto von 12
  • Foto von 12
  • Foto von 12
  • Foto von 12
  • Foto von 12
  • Foto von 12
Blaumühle
Wegpunkt

13

  • Foto von 13
  • Foto von 13
  • Foto von 13
  • Foto von 13
  • Foto von 13
Waldmühle, Hochwassersperrwerk
Brücke

14

  • Foto von 14
  • Foto von 14
  • Foto von 14
  • Foto von 14
  • Foto von 14
  • Foto von 14
Endbach Hütte
Brücke

15

  • Foto von 15
  • Foto von 15
  • Foto von 15
  • Foto von 15
  • Foto von 15
Hochwasserschutzanlage (Speicherbecken) Bad Endbach und Viadukt der ehemaligen Aar-Salzböde-Bahn
Park

16

  • Foto von 16
  • Foto von 16
  • Foto von 16
  • Foto von 16
  • Foto von 16
  • Foto von 16
Am Kurpark (Park) 35080, Bad Endbach, Landkreis Marburg-Biedenkopf, DEU
Park

17

  • Foto von 17
  • Foto von 17
  • Foto von 17
  • Foto von 17
  • Foto von 17
  • Foto von 17
Teich und Flowtrail am Kurpark
Aussichtspunkt

18

  • Foto von 18
  • Foto von 18
  • Foto von 18
  • Foto von 18
  • Foto von 18
  • Foto von 18
Zweite Salzbödequelle
Aussichtspunkt

19

  • Foto von 19
  • Foto von 19
  • Foto von 19
  • Foto von 19
  • Foto von 19
  • Foto von 19
Am Scheppenborn
See

20

  • Foto von 20
  • Foto von 20
  • Foto von 20
  • Foto von 20
  • Foto von 20
  • Foto von 20
Naturerlebnisbad Siegbach (See, Teich)
Wegpunkt

21

  • Foto von 21
  • Foto von 21
  • Foto von 21
  • Foto von 21
  • Foto von 21
  • Foto von 21
Siegbach, Ortsteil Übernthal, oder in Umgangssprache: "Iwweldern"
See

22

  • Foto von 22
  • Foto von 22
  • Foto von 22
  • Foto von 22
  • Foto von 22
  • Foto von 22
Aartalsee mit Vorsee
Aussichtspunkt

23

  • Foto von 23
  • Foto von 23
  • Foto von 23
  • Foto von 23
  • Foto von 23
  • Foto von 23
Von Mudersbach nach Erda
Aussichtspunkt

24

  • Foto von 24
  • Foto von 24
  • Foto von 24
  • Foto von 24
  • Foto von 24
  • Foto von 24
Oberes Verstal und die Wüstungen Melmertshausen und Gilbertshausen
Aussichtspunkt

25

  • Foto von 25
  • Foto von 25
  • Foto von 25
  • Foto von 25
  • Foto von 25
  • Foto von 25
Frankenbacher Panoramen

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail