Fahrzeit  3 Stunden 44 Minuten

Zeit  6 Stunden 12 Minuten

Koordinaten 8830

Hochgeladen 14. Oktober 2018

Aufgezeichnet Oktober 2018

-
-
117 m
35 m
0
15
30
60,77 km

angezeigt 62 Mal, heruntergeladen 0 Mal

bei Neuruppin, Brandenburg (Deutschland)

Neuruppin eigent sich sehr gut, um von dort aus eine Tour zu starten, denn Radfahrer ist gleich im Grünen. Ich habe als Ausgangspunkt Neuruppin und nicht Fürstenberg gewählt, obwohl das Höhenprofil die umgekehrte Richtung nahelegt. Meine Grund war, dass ich die Wahrscheinlichkeit geringer einschätzte nicht in den Zug reinzukommen - weil zu viele Radfahrer das auch wollen- wenn der Bahnof weiter weg von Berlin gelegen ist.

Die Strecke bietet viel Abwechslung. Sowohl ruhige und asphaltierte Strecken als auch Strecken, die von der Bodenbeschaffenheit anspruchsvoll sind (sandig-erdige Wege, viele unbefestigete Waldwege, natürlich auch Kopfsteinfpflaster, ganz eklig ein unbefestiger Weg - ich glaube es war das letzte Drittel zwischen Braunsberg und Rheinsberg, wo der sandige, unbefestige Weg tausende kurz hintereinander liegende Wellen aufweist, wie ein Waschbrett).
Eben besagte Strecke zwischen Braunsberg und Rheinsberg war trotz des Kopfsteinpflasters ein Höhepunkt, weil diese Straße einen historischen Charakter (am Rand lässt sich einigermaßen "bequem fahren") hat.
Foto

Startpunkt Bahnhof Neuruppin

Foto

Gleich im Grünen

Foto

Dorfidylle zwischen Neu- u. Altruppin

Foto

Abwechslungsreiche Ansichten

Foto

Sackgasse

Laut ADFC-Karte sollte es hier eigentlich weitergehen. Es ist deutlich zu sehen, dass dies so nicht mehr stimmt. War aber kein Beinbruch, weil ein paar Meter vorher ein Trampelpfad einen Ausweg bietet. Entweder ca. 200 Meter schieben ober Mountbikelike durchbrettern.
Foto

Verbindungskanal Zermützel/Tietzensse

Foto

Kanufahren wäre auch eine Alternative

Foto

Bei Schwanow

Foto

Alte Landstraße

Diese Straße aus dem 19 Jh. verbindet Braunsberg mit Rheinsberg und heißt demnach auch Braunsberger Landstraße. Früher fuhren hier die Fuhrwerke, Postkutschen und natürlich die ersten Autos.
Foto

Einfach schön!

Foto

Anhöhe kurz vor Rheinsberg

Hier ist auch der höchste Punkt der Tour erreicht. Danach geht es für zwei bis drei Kilometer relativ steil hinunter.
Foto

Rheinsberg

Foto

Hier war noch eine Umgehung möglich

Foto

Am Wittwesee

Leider im Oktober mit 14° schon zu kalt um zu baden. Einer der saubersten Seen weit und breit.
Foto

Definitiv Schluss

Ein Weiterkommen war unmöglich und hinter der nächsten Biegung lauerte wahrscheinlich wieder Etwas.
Foto

Heidelandschaft in Klein

Foto

Schönes Plätzchen zum Rasten 'Zum Löwen' in Strasen

Kommentare

    Du kannst oder diesen Trail